Gallerie

Japanisches Gartenfest am 07.05.2017

Gepostet am Aktualisiert am

EGA-Park in Erfurt

Auch in diesem Jahr wurden wir vom EGA -Park eingeladen, eine Bonsai Ausstellung im japanischen Garten zu gestalten. Gern sind wir diesem Wunsch nachgekommen und unsere Mitglieder haben ca. 20 Bonsai ausgestellt. Zusätzlich wurde gezeigt, wie ein Bonsai gestaltet wird. Wie auch im letzten Jahr hatten wir auch einen kleinen Bonsaiverkauf von verschieden Bäumen. Gern standen unsere AK-Mitgieder zur Beratung und Beantwortung vieler Fragen zur Verfügung, dass natürlich auch sehr viel Spaß gemacht hat.

Hier einige Eindrücke zu diesem schönen Tag auf der EGA.

Viel Spaß damit, eure Bonsaifreunde Westthüringen.

 

 

Advertisements

Japanisches Gartenfest der ega

Gepostet am Aktualisiert am

Die aktuellen eisigen Winde lassen die Vorfreude auf das Japanische Gartenfest der ega am 07.05.2017 nur umso größer werden. Zur Einstimmung sind hier noch ein paar Impressionen vom letzten Jahr bei herrlichem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen.

Zu Besuch bei Bonsaimeistern in Japan – Teil 2

Gepostet am Aktualisiert am

Nachdem der Bonsaigarten von Suda-sensei schon sehr beeindruckend war, hatten Torsten und Martina die Möglichkeit noch einen weiteren Bonsaimeister zu besuchen. Er, ein Freund von Herrn Suda, betreibt auch die Bonsaikunst seit mehr als fünf Jahrzehnten. Entsprechende Qualität haben auch seine Bäume. Besonders umfangreich ist dessen Sammlung und Anzucht von Satzuki-Azaleen.

Zu Besuch bei Bonsaimeistern in Japan – Teil 1

Gepostet am Aktualisiert am

Der aufmerksame Leser wird bereits vor ein paar Wochen gelesen haben, dass unser Webmaster Torsten eine Reise nach Japan unternahm und dort natürlich auch in Sachen Bonsai das ein oder andere entdeckt hat. Neben alltäglichen Begegnungen mit den kleinen Bäumen, die von Leuten teilweise als Schmuck vor (!!!) ihren Haus ausgestellt wurden, besuchte er auch zwei Bonsaigärten von Meister dieser traditionellen Kunstform. Organisiert wurde der Besuch von der Japanisch-Deutschen-Gesellschaft in der Präfektur Gunma, wo Torsten und dessen Freundin auch im Homestay untergebracht war. Am dritten Tag ihres Aufenthaltes in Maebashi, der Hauptstadt der Präfektur, ging es dann mit ihren „Gasteltern“ zum Bonsaigarten von Herrn Suda. Schon beim Betreten seines Grundstückes leuchteten die Augen hell auf, denn was hier in geballter Form zu sehen war ist so nur in hochklassigen Ausstellungen in Deutschland zu sehen. Einfach fantastisch. Dass Herr Suda schon seit 50 Jahren das Hobby betreibt ist deutlich zu sehen. Mit immerhin 83 Jahren hat er aufgrund der schieren Anzahl an Bäumen jeden Tag eine Menge Arbeit damit. Nach eigener Aussage, beginnt sein täglicher Rundgang schon mit dem ersten Tageslicht, um sich jeder Pflanze mit der nötigen Hingabe zu widmen.

Bonsaifreunde on tour im Chinesischen Garten Berlin/Marzahn

Gepostet am Aktualisiert am

Vor ein paar Wochen stattete unser Bonsaifreund Torsten den „Gärten der Welt“ in Berlin/Marzahn einen Besuch ab. Jeher fasziniert von asiatischer Gartenkunst, erfreute diese große Gartenanlage sein Herz. Neben Themengärten im japanischen, koreanischen, orientalischen und balinesischen Stil, ist einer der größten Bereiche der chinesischen Gartenkunst gewidmet. So folgen nun hier auch ein paar Eindrücke von dort.


In Kürze werden noch Bilderserien zu den weiteren asiatischen Gärten folgen, seid also gespannt. Wer die „Gärten der Welt“ besuchen möchte kann sich auf der offiziellen Webseite erkundigen.

Die Adresse lautet:

Gärten der Welt in Berlin Marzahn-Hellersdorf

Eisenacher Str. 99

12685 Berlin

Tel.: 030/700906-699

Bonsaikunst in Nordhausen – die Fotos

Gepostet am Aktualisiert am

Nachdem im letzten Artikel bereits ein schriftlicher Rückblick auf unsere Ausstellung in der Traditionsbrennerei Nordhäuser erfolgte, möchten wir euch nun mit ein paar (wohl eher untertrieben) Fotos einen bildlichen Rückblick geben.


Unsere Ausstellungsbäume und Akzentpflanzen


Hans‘ Gestaltungsvorführung am Sonntag

Japanischer Garten im egapark Erfurt

Gepostet am Aktualisiert am

Nach unserer Bonsaiausstellung am 10. Mai bleib uns noch ein wenig Zeit den Japanischer Garten zu besuchen. Da nach 17:00 Uhr die meisten Gäste bereits wieder weg waren, konnten wir etwas die Ruhe genießen, fiel doch bei einigen von uns die Anspannung ab.

Hier nun einige Eindrücke von diesem schönen Gartenarrangement.

Bilder der Ausstellung im egapark Erfurt

Gepostet am

Wie versprochen möchten wir auch ein paar Impressionen von unserer Bonsaiausstellung hier teilen.

Unser Arbeitskreis in Aktion – leider konnte nur ein Teil der Mitglieder dabei sein.

Bei leider nicht so tollen Lichtverhältnissen und einem sehr unruhigem Hintergrund haben wir den Großteil der Ausstellungsbäume abgelichtet. Aufgrund des begrenzten Platzangebotes konnten wir nur 13 Bonsai ausstellen. In Nordhausen werden wir Platz für bis zu 60 (!!!) Bäume haben!

Der Besucherandrang war groß. Es kamen zahlreiche neue Kontakte zu potenziellen Arbeitskreismitgliedern zustande, viele Fragen wurden gestellt und konnten beantwortet werden. Auch unser kleiner Basar mit Zeitschriften, gestiftet vom Bonsai Club Deutschland (danke schön), selbst gezogenen Bäumchen sowie einigen Informationsblättern wurde viel genutzt.

Zeit für uns, um das Japanische Gartenfest auch als Besucher wahrzunehmen, blieb uns aufgrund der vielen interessierten Gäste leider nicht. Dennoch haben wir den Tag in vollen Zügen genossen und freuen uns schon auf die nächste Ausstellung.

Besuch im Japanischen Bonsaigarten in Ferch

Bild Gepostet am Aktualisiert am

Am letzten Aprilwochenende stattete unser Bonsaifreund Torsten dem Japanischen Bonsaigarten in Ferch am Schwielowsee (Brandenburg) einen Besuch ab. Im Vorfeld wurde ihm bereits von einer Kollegin dieses private Kleinod empfohlen und was soll man sagen, die Versprechungen wurden gehalten. Mit Begeisterung lässt sich feststellen, was der Eigentümer hier geschaffen hat, steht Japanischen Gärten in größeren Orten in nichts nach. Besonders die unterschiedlichen Themengärten wissen zu gefallen. So gibt es einen Bereich mit Kirschgarten, einen Zen-Garten, einen Bereich mit gestalteten Kiefern und jede Menge schöne Azaleen. Als besonderes Schmankerl werden noch selbst importierte Bonsai sowie diverse Tees und passendes Zubehör und eigenen Shop angeboten. Selbst kann man in ruhiger Atmosphäre auch entspannt einen Tee mit Blick auf den Zen-Garten genießen. Am Besten wir lassen im Folgenden einfach die Bilder sprechen… Mehr Infos: http://www.bonsai-haus.de Das komplette Fotoalbum findet ihr auf Facebook